% Wahrnehmung

Haben Sie Fragen? Telefon: 030 235 99 38 0 oder E-Mail: info@dirkeilert.com

Gesichtslos entspannen? - die schräge Idee einer chinesischen Firma


Ich bin sprachlos. Gerade lese ich in einem Artikel auf thestar.com: In einer Firma in China tragen die Mitarbeiter im Rahmen eines sogenannten "Entspannungstages" einmal in der Woche eine Maske, um ihre Mimik zu verbergen. Was ist der Hintergrund? In Asien werden aufgrund der kulturellen Ausrichtung auf das Gruppenwohl aggressive Affekte wie Ärger und Ablehnung häufiger durch ein soziales Lächeln maskiert. Menschen, die allerdings den ganzen Tag sozial lächeln (im Kontrast zum Ausdruck echter Freude), fühlen sich unwohler und sind häufiger krank, denn: soziales Lächeln strengt an. Die Lösung ist hier aus meiner Sicht allerdings nicht, seine Mimik zu verbergen! Das ist als würde in meinem Auto die Öllampe leuchten und ich klebe sie zu.

Die gesunde Lösung: Emotionscoaching, um Stress abzubauen und die eigene Authentizität zu entfalten.

Was dabei nämlich auch zu beachten ist: Wenn wir unsere Mitmenschen aufgrund regungsloser Mimik nicht "lesen" können, versetzt uns das gewaltig in Stress. Als Erwachsene mögen wir das nicht mehr so stark spüren, bei Babys wird das allerdings umso deutlicher - wie im Still Face Experiment zu sehen ist.

Achtung! Das nachfolgende Video ist sehr emotional.